AKTUELLE TERMINE
>>1. Elternabend an der WS Pöttmes, Di, 21.11., 17:00 - 20:00
>>IHK-Abschlussprüfung (Industrie), Di, 28.11., 08:00 - 12:00
>>IHK-Abschlussprüfung (Industrie/Büro), Mi, 29.11., 08:00 - 17:00
>>2. Elternabend an der WS Pöttmes, Mi, 28.02., 17:00 - 20:00
slider6 slider7 slider8 slider9 slider10 slider11 slier12 slider13

Corian Vortrag

Welche Möglichkeiten der Schreinerberuf, in Bezug auf verwendete Materialien und Gestaltung, bieten kann, lernten die Klassen S10 und S11A an diesem Montag. In einem fast fünfstündigen Vortrag präsentierte Herr Baumgartner, von der Schreinerei Achter & Baumgartner in Dasing, den Werkstoff Corian.

Hierbei handelt es sich um einen Mineralwerkstoff aus Steinmehl und Kunstharz, der sich bei Temperaturen von ca. 160° C sehr gut verformen lässt. Aufgrund des fugenfreien Verbindens sowie der geschlossenen Oberfläche wird Corian hauptsächlich im Sanitärbereich eingesetzt. Die hervorragenden Bearbeitungseigenschaften lassen aber auch viele andere Einsatzmöglichkeiten zu, beispielsweise Fassadenverkleidungen. Corian kann mit den üblichen Werkzeugen und Maschinen, die in einer Schreinerei vorhanden sind, gut bearbeitet werden.

Herr Baumgartner brachte im Betrieb gefertigte Teile eines Waschtisches mit, die er unter den Augen der Schüler zusammenbaute. Als Trägermaterial diente eine herkömmliche Spanplatte. Damit sich der Werkstoff bei Temperaturschwankungen ausdehnen oder zusammenziehen kann, wurden die Corian-Platten mit Silikon aufgeklebt. In die Aussparung der Trägerplatte klebte Herr Baumgartner mit einem Zweikomponentenkleber das Waschbecken. Schnelles und präzises Arbeiten war hier unerlässlich, die Verarbeitungszeit des Klebers beträgt nur etwa fünf Minuten. Am Ende durften die Schüler selber Hand anlegen und mit Hilfe eines Tellerschleifers noch vorhandene Überstände glatt schleifen und den Waschtisch polieren. Darauf folgte die große Besonderheit: nahtlos, wie aus einem Guss hatten sich die einzelnen Bauteile miteinander verbunden.

Es war für alle ein äußerst lehrreicher Tag und die angehenden Schreiner sahen, welche Möglichkeiten moderne Werkstoffe in ihrem Beruf bieten.

Michael Müller, S10