AKTUELLE TERMINE
>>1. Schultag, Di, 12.09., 08:15 - 13:00
>>IHK-Zwischenprüfung (Industrie), Mi, 27.09., 11:00 - 13:00
>>IHK-Abschlussprüfung (Industrie), Di, 28.11., 08:00 - 12:00
>>IHK-Abschlussprüfung (Industrie/Büro), Mi, 29.11., 08:00 - 17:00
slider6 slider7 slider8 slider9 slider10 slider11 slier12 slider13

Internationalisierungsstrategie der Beruflichen Schulen Wittelsbacher Land

Die Beruflichen Schulen Wittelsbacher Land möchten, dass ihre Auszubildenden und Schüler am Prozess der zunehmenden Internationalisierung (bzw. Europäisierung oder Globalisierung) der Berufsausbildung teilhaben können. Aus diesem Grund wurde im Rahmen des Schulentwicklungsprozesses eine Internationalisierungsstrategie formuliert. Das Internationalisierungsteam besteht derzeit aus Simone Sili und Walter Luksch in Aichach sowie Elfi Kiaupa und Klaus Schachner in Friedberg.

erasmus 1617

von links: Herr Luksch, Frau Sili, Frau Kiaupa und Herr Schachner

 

Oberstes Ziel der Internationalisierungsstrategie ist:

Unsere Schule fördert interkulturellen Austausch und internationale Qualifikation.

Folgende Maßnahmen einzelner Abteilungen dienen der Zielerreichung:

Abteilung Maßnahmen
WuV I
  • Mobilitätsprogramm Erasmus+ - „Auslandspraktikum“ in Brighton
  • jährliche Abschlussfahrt nach Italien, u. a. zur Erkundung von Schaufenster- und Ladengestaltung des Einzelhandels in Venedig und Verona
  • Aufnahme und Integration spanischer Jugendlicher, die ihre Ausbildung im deutschen Einzelhandel absolvieren
  • Bilingualer Unterricht zum Thema „Incoterms“ (Internationale Handelsklauseln für Lieferverträge)
 
WuV II
  • Mobilitätsprogramm Erasmus+ - „Kaufmann International“ am European College Of Business & Management in London
  • Bilingualer Unterricht zum Thema „Incoterms“ (Internationale Handelsklauseln für Lieferverträge)
 
BFS Kinderpflege
  • Partnerschule in Évron, Frankreich, mit gegenseitigen Besuchen
  • Weihnachtsfeier: englische Weihnachtslieder
  • Lernsituation Musik: Musical „Hair“ in Originalfassung
  • auf Wunsch kann nach bestandener Abschlussprüfung eine Urkunde auf Englisch oder Französisch ausgestellt werden
 
Wirtschaftsschule
  • Besuch des europäischen Auslands und seiner Hauptstädte. Zum Beispiel im Juli 2016 Budapest, um die dortige Kultur und Geschichte kennen zu lernen.
  • 2013, 2015: Klassenfahrten in die Finanz- und Kulturmetropole London
  • Besuch des Christmas Carol in München. Das berühmte Weihnachtsmärchen von Charles Dickens in englischer Sprache.
  • Projektarbeit der 9. Klasse in englischer Sprache (Business English).
  • Teilnahme von unseren Schülern am Frankreichaustausch der Gemeinde Pöttmes und auch Aufnahme von französischen Gästen.
  • Im Schuljahr 2014/2015 Teilnahme bei GET IN mit unserer Übungsfirma. Beinhaltet den Firmenkontakt ausschließlich in englischer Sprache. Nicht nur mit Unternehmen innerhalb der bayerischen Wirtschaftsschulen, sondern auch mit Unternehmen aus Italien und Österreich.
  • Verankerung vielfältiger interkultureller Inhalte im Englischunterricht, z. B.:

-          das Kennenlernen und auch Feiern der verschiedenen amerikanischen und englischen Feiertage und Bräuche.

-          Stadtpläne und Gebäudepläne im Ausland nutzen (auch U-Bahn Fahrplan von London)

-          Weihnachtssketche zu Christmas Carol

-          Präsentationen zu englischsprachigen Ländern (Indien, Australien, Malta, usw.)

alle Abteilungen
  • KMK-Fremdsprachenzertifikat in Englisch – Vorbereitung und Abnahme
  • Bildung eines BIJ/V: Vorklasse zum Berufsintegrationsjahr in kooperativer Form (d.h. mit einem Maßnahmenträger) für berufsschulpflichtige Asylbewerber und Flüchtlinge
  • Unterstützung der Mobilität von Bildungspersonal